Ein Unternehmen mit Tradition

Erstes Firmengebäude aus dem Jahre 1925/ Quelle Josef Seiwald Karosseriebau Oberalm

 

Die Firma Seiwald wurde bereits 1917 von Johann Seiwald als Wagnerei gegründet. Die Tradition der Herstellung von Feuerwehrfahrzeugen begann aber bereits vor dem 2. Weltkrieg. Es wurden damals für die Feuerwehren hölzerne Handwagen, mit denen Spritzen gezogen werden konnten, angefertigt.

Nach dem Krieg wurden in erster Linie Armeefahrzeuge umgebaut und wiederhergestellt, bis sich Ende der Sechziger Jahre die Firma Seiwald darauf konzentrierte, gebrauchte LKW - Fahrgestelle mit neuen Aufbauten zu Tanklöschfahrzeugen auszustatten.

1962 übernahm Josef Seiwald den Betrieb von seinem Vater und stellte das Unternehmen voll auf Karosseriebau um. 1970 wurde der erste Teil des heute bestehenden Werkstättengebäudes errichtet, wo heute fast ausschließlich Feuerwehrfahrzeuge hergestellt werden.

Nach dem Tod von Josef Seiwald übernahmen 1988 seine Söhne Andreas und Walter Seiwald das Unternehmen.
1995 wurde das Werkstättengebäude mit einem Anbau bedeutend vergrößert, so daß es nun möglich ist Feuerwehrfahrzeuge aller Art und jeder Größe nach modernsten Gesichtspunkten und dem letzten Stand der Technik zu erzeugen.